Sonntag, 20. November 2011

Japan - eine andere Zeitdimension??? O.0

Hey Leute,

ich kann es einfach nicht fassen dass die Zeit meint, dass ich schon fast die hälfte meiner 6 Monate hier bin. Irgendwie vergeht die Zeit hier schneller, ich kann es einfach nicht glauben. >.< Ich meine, mein Blog meint, ich habe am 6.10. den letzten Eintrag geschrieben...ist wirklich schon der 20. November??? Unmögliiiiich!!!!


Deswegen wird es mal wieder Zeit, einen neuen zu schreiben!! ^.^

Wo ging es denn weiter :) Naja, zuerst, Uni läuft wie immer, superanstrengend und stressig, aber in der letzten Zeit rock ich die Tests und Hausaufgaben ziemlich, habe eigentlich NUR noch A und A+, und auch meine Lehrerin hat mir letztens ein großes Lob für die letzten Wochen geschrieben. :P Kann ja nur noch besser werden, höhö :D

Ok, mal wieder schreibe ich nur von den interessantesten und schönsten Dingen ;)

Am 11.10. war dann finally die Welcome Party am Mita Campus. War supergroßartig, da ich dort endlich mal wieder Kaho, Kyohei, Mio und Shizuka getroffen habe! ^.^ Auch meinen jetzigen Tandempartner, Yoshi - er war bis August ein Jahr in Deutschland und spricht ziemlich super Deutsch - habe ich dort "vermittelt" bekommen durch eine Freundin.

Also es war echt supa! ^.^

Das nächste großartige Ereignis war das Festival am Yagami-Campus der Keio, auf dem ich am 8. und 9.10. war. Dieser ist der Naturwissenschaftliche Campus der Keio, der auch in Hiyoshi ist. ^^ Ich war am Samstag und Sonntag dort, Samstag war ziemlich lustig; noch bevor wir richtig angekommen waren, wurde ich angehalten und gebeten, doch ein Fotoshoot zu machen für eine studentische I-Phone-Site, unter "Campus-Fashion-Snaps". Klaro, warum nicht, war auch superlustig, und die BIlder die da rausgekommen sind waren echt awesome. Der Photograf war sozusagen richtig richtig gut, ich war nur so blöd und habe meine Emailadresse nicht hinterlassen, weswegen ich die Bilder nicht besitze. Hmmmmm naja was solls. Hat auf jeden Fall Spaß gemacht. Vielleicht sollte ich über eine Model-Karriere nachdenken und ein wenig abnehmen...?? Hmmmm nee, Spaß beiseite. XD


Eines der Dinge, worauf die Japanischen Studenten besonders stolz sind, sind ihre Breakdance und Hiphop-dance Zirkel. Ich muss zugeben, bevor ich nach Japan gekommen bin habe ich soetwas eher verachtend abgetan, aber seitdem ich hier bin muss ich sagen, dass es ziemlich cool ist und wirklich spaß zu machen scheint. :) Auf jedem Campusfestival gab es ein sehr langes Tanzprogramm. Daumen hoch!
Ein Türkischer Einsverkäufer, der an jedem Käufer Tricks gemacht hat. Großartige Show, und das Eis war auch lecker ^.^

Rakugo - Traditionelle Japanische Komische Darstellung. Ich habe zwar nicht viel verstanden, aber Franzi und Kenta haben mir geholfen. ^^


zu guter letzt: Feuerwerk <3
Alles in allem mein erstes Campusfest, welches ich großartig fand. >///< Ich will sowas auch in Deutschland. :( Mir fehlt ein solcher Gruppenzusammenhalt, der in Japan echt stark istt, durch die Clubs und Zirkel, und dann auch noch so ein riesiges Fest, was allein durch die Studenten auf die Beine gestellt wird - großartig!!! Am Sonntag sind wir danach noch Okonomiyaki machen gegangen, ich liebe es. <3
omnomnomnomnom *q*

Einen anderen Tag haben wir in Ginza und Chiyoda verbracht. Fragt mich nicht, welcher Tag das genau war. :DDDD
Ursprünglich sind wir nach Ginza gefahren, weil es dort eine Aktion gab, bei der man kostenlos Maguro-Don (roher Thunfisch auf Reis) essen konnte. Der Grund war natürlich die Tatsache/das Gerücht, dass das Meer um Japan durch die Atomkatastrophe jetzt nuklear verseucht ist und man angeblich den Fisch nicht mehr genießen kann. Nun ja, ich beurteile das jetzt nicht, da es vielleicht so sein mag. Egal, jedenfalls konnten wir unser Magurodon doppelt genießen, da kostenlos und superlecker. Kame wurde mehr oder weniger von einem Freund eingeladen, und dann haben wir dort auch noch Naoki Anzai getroffen, der sich auch googlen lässt, ein Buch veröffentlicht hat und öfters mal irgendwo Reden hält.
lecker lecker マグロ丼

wir mit Naoki Anzai in ファイト (Fight!)-Pose xD

Danach sind wir noch den ganzen Tag durch Ginza geschlendert, sind dann auch noch nach Chiyoda, sind am Kaiserpalast vorbeigeschlendert (da ich letztes Jahr da schon Fotos gemacht habe, fand ich es jetzt nicht soo wichtig, nochmal welche zu machen xD), und haben uns dann in einem nahegelegenen Park niedergelassen. Ich hab jetzt irgendwie gar nicht mehr so die Ahnung welcher es war, mist, ich sollte doch regelmäßig Blog schreiben. Sorry!! >.<
ein Teich irgendwo zwischen Ginza und Chiyoda. <3

Takafumi, Mike, Kame, Alessandro, Kenta
BEST EVER! ♥

Kusunoki Masashige- sehr wichtiger Mensch aus der Geschichte Japans. Wer mehr wissen mag: Googlet oder Wikipediat! ;]

lovely Japan ♥
Alles in allem, wir fuhren zurück nach Hiyoshi und waren so fertig, aber es war ein echt großartiger Tag!!

Ein Wochenende später, am 16.10., war es Zeit für das Matsuri am Shonan Fujisawa Campus (SFC), wo alle meine Freunde, die ich letztes Jahr kennen gelernt habe, studieren. Das war ne Vorfreude! ^.^ Frühs machte ich mich mit Nancy und Franzi auf den Weg, um uns dann dort irgendwann mit Jumpei zu treffen. Auch Akiko habe ich endlich mal wieder gesehen, und Ryosuke und Kaoruko auch. Oh man war das großartig!
Auf der Hinfahrt konnte ich sogar den Fuji sehen vom Zug aus!!! ^_^
Halloooooooooo Fuji-san ^^

Nancy, Akiko und Franzi am Deutschen Stand. Der im übrigen immer super überfüllt war. Wenn nicht sogar der beliebteste Stand des Festivals. XD


Kaho hatte mit ihrem Ensemble eine Aufführung, die ich mir 2 mal angesehen habe; Nachmittags uns Abends. Ach ja nur mal so, wie ihr seht, war das Mitte Oktober. Und wie ihr sehr, war es an dem Tag superwarm. Ungefähr 26 Grad!!!!! xD Japan ist großartig xD Ok wieder zurück zum Thema, wie sollte es anders sein, gab es zum ende natürlich auch noch eine lange Tanzshow, die wir uns natürlich auch komplett angeguckt haben. Da ich nicht weiß, wie sehr eucht das interessiert, mal nur 2 Fotos ^^

Am Ende wurden viele Tränen vergossen, da die Sempais, die dieses Jahr sozusagen die Uni abschließen, verabschiedet wurden. Das war so traurig, dass ich aufpassen musste, nicht mitzuweinen. Schon zwischendurch sind da immer mal Tränen geflossen, nicht weil es so schlecht war (Im gegenteil xD), wer weiß warum. ^^


So, noch ein Wochendende später, genauer gesagt am Freitag, dem 21.10., gab es eine nach-geburtstagsparty für Kame, wo ein paar Freunde von ihr extra eine Bar gemietet hatten, und es war ein ziemlich interessanter Abend, an dem ich einige neue Japaner kennen lernen konnte. Allgemein war es einfach nur Lustig . Und es gab lecker Essen und Kuchen. mjamjamjam. ♥

Jenes Wochenende war ziemlich vollgestopft, aber da ich die Woche(n) vorher nicht so oft weg war, dachte ich, dass das auch mal drin sein muss. :D nun ja, am Samstag 22.10. also gingen wir dann nach Shinjuku Nichôme. Diejenigen, die sich etwas in Tokyo auskennen, werden jetzt sicherlich anfangen zu grinsen. Diejenigen, die es nicht wissen, für die sei gesagt, dass dieser kleine Teil Shinjukus DER Gey-Bezirk Tokyos schlechthin ist. Naja, da wir bei uns einen haben, der halt Gey ist und wir anderen es lustig fanden, gingen wir halt mal in eine Gey-Bar. Die sich irgendwie nicht wirklich großartig von anderen japanischen Bars unterschied, nur dass der Alkohol im Vergleich Preisgünstig war. xD Nun ja, es war auf jeden Fall eine interessante Erfahrung. xDDDDD
DIE SCHUHE!! DER TYP!!! AAAAAAAH!! xD Manchmal macht Tokyo mich fertig. XD

Shinjuku bei nacht. Wer dabei kein klitzekleines bisschen denkt "Angst", der ist komisch. xD

Eine verängstigte Ratte/Maus in Shinjuku. Naja klar, selbst ich habe mich schon klein gefühlt, wie soll DIE sich dann erst fühlen...? ;_;

Pinker Bus- passend zum Gey-District. Japan, ich liebe dich #2 xD

im Club.

Kenta mit meiner Katzenjacke. Hach ja, ist er nicht süß, so ein Haustier möchte man haben! :D xD
Das Ende des Wochenendes machte dann das Deutschland-Japan-Fest am 23.10., da ja dieses Jahr 150 Jarhe Deutsche Freundschaft ist, bei dem auch der deutsche Premierminister und der japanische Kronprinz dawaren. war auch ziemlich cool, nur irgendwie zu viele Deutsche. Hilfe. GLaubt mir, es ist komisch, auf einmal aufpassen zu müssen, was man sagt, wenn man Deutsch spricht....merkwürdiges Gefühl. Aber hey, es gab Glühwein!!!!!!!!!!!!!!!!!!! *_____________* Das lustigste war, als ich nach dem Glühweinstand gesucht habe und irgendein Mann, der in der Schlange stand, zu mir gesagt hat dass ich doch noch zu jung bin zum Alkohol trinken. Und das war auch noch ein Ausländer. WTF D:

Finally, am 25.10. war Davids Geburstag, da bin ich natürlich mit zum Geburtstagskaraoke gegangen - irgendwie musste ich mir doch die Kalorien absingen, die ich mir vorher beim Cake-Tabehodai im Sweets Paradise in harajuku angefressen hatte. XD
*q* Ich liebe diesen Store.

Mama und Papa, wenn wir irgendwann unser Bad neu machen, möchte ich, dass es so aussieht. Geht das? xD Naja wenn nicht, werde ich später so eines haben, wenn ich groß bin, in meinem eigenen Haus. YEAH. Das wird ein Spaß. Oh gott, ich liebe Dich,Japan!!!!! Heirate mich, Sweets Paradise! Inkl. Bathroom, bitte! xD

beim Karaoke ^^ David, Ye, Nancy
Eine nächste große Party stand an: Die Haloweenparty im Shimoda. Noch am Tag zuvor gingen Kenta, Cheyenne und ich verzweifelt einkaufen auf der Sucher nach einem Kostüm. Na, im Endeffekt hab ich ja ein großartiges gefunden. Da ich jetzt nicht alle inmitten des ungesichterten Internets bloßstellen möchte, nenne ich hier mal keine Namen und belasse es nur bei wenigen Bildern XD








LOL. Erfreut euch dran. XD

So, um euch ein bisschen Pause zum Verdauen zu gönnen, mache ich hier erstmal eine Pause, und schreibe den Rest der Bisher war zum Ende der Mita-sai. Freut euch auf:
Soukeisen (Keio-Waseda-Baseballgame), Karaoke (mal wieder xD), Mr. Plurios Joshikai, Yokohama mit Kaho und meinen anderen geliebten Freunden, verborgene Ecken des Mitacampus', Meiji Shrine, Tokyo Tower Bilder BEI NACHT (das schönste was ihr euch erträumen könnt) und natürlich der Mita-sai! ^.^

Und wenn ihr mir nicht bald mal wieder ein Feedback gebt, ziehe ich es dann vielleicht doch vor, um 12 und nicht erst um 2 ins bett zu gehen... ;)))) Bitte! >.<

liebe Grüße und Gute Nacht!!

Kommentare:

  1. >>Vielleicht sollte ich über eine Model-Karriere nachdenken und ein wenig abnehmen...??<<

    Model: Ja. Aber am besten ohne Abnehmen. Du bist schon super so. ;)

    AntwortenLöschen
  2. haha, danke :DDD
    also eigentlich wollte ich in japan abnehmen aber alles ist einfach zu lecker. aber ich sag dir, Japan ist nichts für Vegetarier und Veganer haben es noch schwieriger.zumindest was das Auswärts essen angeht (was hier alltääglich ist). eigetnlich alles mit fleisch oder fisch.

    AntwortenLöschen
  3. Ministerpräsident, Premierminister...ist doch das gleiche...xDDD

    AntwortenLöschen
  4. Ääähhh, Ministerpräsidentin wäre das dann, glaube ich. Meintest du vielleicht den Präsidenten??
    Diese Wirtschaftler, nur Geld im Kopp, wa?
    ;)

    AntwortenLöschen
  5. hmm ganz sicher bin ich mir selbst nicht, es war auf jeden fall ein mann und jemand meinte halt dass es der premierminister ist.
    da ich aber eh nichts sehen konnte, hatte es mich dann doch nicht weiter sonderlich interessiert. ;)

    AntwortenLöschen
  6. ich les deinen Blog so gern! Weil du mitten unter Japanern bist und man deine Erfahrungen als Informationen für eigene Reisen nach Japan nehmen kann <3 Und weils witzig geschrieben ist =^.^=

    AntwortenLöschen